Presse

Presse

Von Zeit zu Zeit verfasse ich Fachbeiträge und werde von Fachzeitschriften immer wieder als Experte für Digitale Medien interviewt. Zahlreiche Statements, Interviews und Fachbeiträge erschienen u.a. in diesen Publikationen.

Sie sind auf der Suche nach einem Autor für Ihren nächsten Fachartikel? Sie benötigen noch ein Experten-Statement zum Thema Digitale Medien? Dann senden Sie mir gerne Ihre Presseanfrage.

Weiter unten finden Sie auszugsweise einige Veröffentlichungen der letzten Jahre.

  • AHGZ
  • American Express-Fachmagazin „Blue Wave“
  • CATERING MANAGEMENT
  • fizzz
  • FVW
  • gastronomie & hotellerie
  • Gastrotel
  • Greven Verlag
  • Haufe Verlag
  • hotelstyle
  • Hotel & Technik
  • htr hotelrevue
  • marketing-BÖRSE
  • Savoir Vivre
  • Superior Hotel
  • 24 Stunden Gastlichkeit
  • „Mittelstand Wissen“

2020

“Print muss online verkaufen”

Im Interview mit Martin Blatter:

„… Viele Unternehmen lassen sich zu sehr von Hypes leiten und treffen dadurch falsche Entscheidungen. So wie derzeit alle plötzlich einen Instagram-Account “brauchen”. Morgen wird es dann der TikTok-Kanal sein. Das sind alles höchst interessante Plattformen, keine Frage. Aber sie müssen doch zum Unternehmen, zu den Zielen und zur Zielgruppe passen. Konzeptionell denken verlangt nach klarer Zielgruppenanalyse und konkreten Zielen sowie der richtigen Medienwahl. …“

Februar 2020, swiss print + communicationLink zum Artikel

2019

„Management vademecum“ – XING oder LinkedIn?

Fachartikel – gemeinsam mit Martin Blatter – für die viscom Mitgliederzeitschrift:

„… Vor allem XING oder LinkedIn sind ideal für die Personalbeschaffung über soziale Netzwerke. Das ‚Recruiting-Paket‘ von LinkedIn setzt sich aus vier Bausteinen zusammen und auch XING bietet für Unternehmen mit dem ‚E-Recruiting 360°‘ ideale Möglichkeiten. …“

Dezember 2019, swiss print + communicationLink zum Artikel

 

Erlebnisse online teilen und buchen – Wie sich der Wandel von Kundenansprüchen auf die Digitalisierung auswirkt

Fachartikel für hotelstyle:

„… Neue Technologien und Trends entstehen an jeder Ecke. Die Globalisierung und der Fortschritt lassen die Räder immer schneller drehen. Vom richtigen Kanal verbreitet, kann aus der kleinsten Idee schnell ein Trend werden. … Unternehmen tun dennoch gut daran, nicht gleich jeden Trend mitzumachen. … Digitalisierung will geplant sein. …“

März 2019, hotelstyle, Ausgabe 1A/2019Link zum Artikel

 

Essen muss heute instagramable sein

Fachartikel für das Gourmetmagazin Savoir Vivre:

„… Selbst der ‚Koch des Jahrhunderts‘ Paul Bocuse nutzte den Hashtag #foodporn auf seinem Instagram-Kanal. Doch was macht #foodporn nun für Restaurants so interessant? Ganz einfach. Die Nutzer fügen ihren Fotos einen Standort hinzu und markieren das Restaurant, in dem sie die Bilder aufgenommen haben. Ihr Restaurant wird dadurch in den Social Networks sichtbarer, mehr Menschen werden auf Ihr
Restaurant aufmerksam und Sie können mit Hilfe Ihrer Gäste Ihr Image verbessern. Kostenloses Marketing also. …“

März 2019, Savoir Vivre, Ausgabe 2/2019Link zum Artikel

 

Drei Online-Trends für 2019

Gastbeitrag für die AHGZ:

„… Live-Content, Visual- und Voice-Search werden bestimmende Themen in der Online-Vermarktung der nahen Zukunft sein. Live-Streams sind einfach zu produzieren, authentisch und tragen zum Gemeinschaftsgefühl bei. Pinterest oder Google Lens können für den Verkauf weiterer Dienstleistungen genutzt werden. Aus Keywords werden W-Fragen – Was? Wann? Wo? – und das hat Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung. Hoteliers müssen auf ihren Webseiten Inhalte schaffen, die Fragen beantworten. …“

Januar 2019, AHGZ, Ausgabe 4/2019Link zum Online-Artikel (nur für Abonnenten)

 

Vom Suchmaschinen- zum Bewertungsriesen

Im Interview mit AHGZ-Redakteurin Raphaela Kwidzinski zum Thema „Bewertungsportale im Wandel“:

„… ‚Dank der aktuellsten Entwicklungen hinsichtlich „Book Hotels on Google“ wird Google zum direkten Konkurrenten für Tripadvisor und andere Portale‘, findet Thomas Hendele, Berater & Dozent für Online Kommunikation. ‚Je intensiver Google darauf setzt, Hotelbuchungen auf den eigenen Seiten abzuwickeln, umso stärker werden die Konkurrenten verdrängt.‘ Das gelte auch für Bewertungen. …“

Januar 2019, AHGZ, Ausgabe 1/2019Link zum Online-Artikel (nur für Abonnenten)

2018

So erhöhen Sie Ihren Bekanntheitsgrad (2)

Letzter Teil der zweiteiligen Fachartikel-Reihe für hotelstyle:

„… Den Bekanntheitsgrad Ihres Hotels mittels Online Marketing zu erhöhen ist nicht einfacher oder schwerer als andere Marketingziele. Die größte Herausforderung dabei ist die strategische Planung. Ohne Konzept wird’s nichts. Nur wer mit Planung an die Aufgabe heran geht, seine Strategie konsequent verfolgt und mittels Meilensteinen das eigene Konzept immer wieder überprüft, kann seine Ziele auch erreichen. Gute Inhalte sind dabei ebenso wichtig wie die Themen Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing. …“

Dezember 2018, hotelstyle, Ausgabe 8/2018Link zum Artikel

 

Trends im Online Marketing – Sprachassistenten im Dienst der Hotellerie

Zum Ende des Jahres werfe ich für die Hotel + Technik einen Blick auf die Trends für 2019:

„… Live-Content, Visual- und Voice-Search werden bestimmende Themen in der Online-Vermarktung der nahen Zukunft sein. Live-Streams sind einfach zu produzieren, authentisch und tragen zum Gemeinschaftsgefühl bei. Pinterest oder Google Lens können für den Verkauf weiterer Dienstleistungen genutzt werden. Aus Keywords werden W-Fragen – Was? Wann? Wo? – und das hat Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung. Hoteliers müssen auf ihren Webseiten Inhalte schaffen, die Fragen beantworten. …“

Dezember 2018, Hotel + Technik, Ausgabe 8/2018, Link zum Artikel

 

Meinung der Woche

Kommentar zum Artikel „Wie umgehen mit Influencern?“ (AHGZ, Ausgabe 47/2018):

„Sowohl der klassische Journalist als auch der Blogger, Instagrammer, YouTuber, Influencer oder wie auch immer er sich nennen mag, haben eine Daseinsberechtigung. Sofern sie ihren Job machen und ‚abliefern‘. Auf beiden Seiten gibt es solche und solche. Für Hotels kann es durchaus Sinn machen, Influencer-Marketing zu betreiben. Nehmen wir nur das Beispiel der Villa Honegg in Luzern. Kennt nicht die halbe Welt den atemberaubenden Außenpool seit dem Besuch einer brasilianischen Influencerin? Wenn derart unprofessionell ‚zusammengearbeitet‘ wird, wie von Herrn Faßbender beschrieben, dann liegen die Gründe auf beiden Seiten. Hotels, die einfach nur irgendwen einladen, sind selbst schuld. Sie tun gut daran, sorgfältig auszuwählen. Gleiches gilt übrigens auch für die Zusammenarbeit mit klassischen Pressevertretern.“

November 2018, AHGZ, Ausgabe 48/2018Link zum Kommentar (nur für Abonnenten)

 

So erhöhen Sie Ihren Bekanntheitsgrad (1)

Erster Teil eines zweiteiligen Fachartikels für hotelstyle:

„… Versuchen Sie sich bei der Zielgruppendefinition ruhig auch an mehreren Methoden. Je intensiver Sie sich damit auseinander setzen und je genauer Sie Ihre Zielgruppe am Ende kennen, desto effizienter werden Ihre Maßnahmen wirken. …“

November 2018, hotelstyle, Ausgabe 7/2018Link zum Artikel

 

Alle Möglichkeiten nutzen

Kommentar zum Artikel „Ist die Website wirklich out?“ (AHGZ, Ausgabe 44/2018):

„Natürlich nimmt die Relevanz klassischer Webseiten seit Jahren ab. Dank Social Media treffen Hotels und Gastronomiebetriebe heute allerorten auf potentielle Gäste. Dennoch sollte die eigene Seite immer noch im Zentrum aller Online Marketing Aktivitäten stehen. Und nicht nur ein Resultat aus den Erfahrungen sein, die zuvor auf Facebook, Instagram & Co. gesammelt wurden. Gerade bei einer Neugründung sollte im Vorfeld ein Konzept erstellt werden, das die Aktivitäten sowohl auf der eigenen Website als auch in Social Media ganzheitlich betrachtet.“

November 2018, AHGZ, Ausgabe 45/2018Link zum Kommentar (nur für Abonnenten)

 

Altes Phänomen

Kommentar zum Artikel „Zu viele Selfies sind die neue Krankheit unserer Gesellschaft“ (AHGZ, Ausgabe 43/2018):

„Wer sich ein bisschen mit der Historie beschäftigt, stellt fest, dass die ersten Selfies gemacht wurden, als es die Fotografie noch gar nicht gab. Selbstportraits großer Maler im 16. und 17. Jahrhundert beispielsweise strotzen nur so vor Selbstdarstellung und übertriebenem Protz. Albrecht Dürer hat gleich mehrere „Selfies“ gemalt, darunter auch eines, das er an einen Arzt adressierte. Zweck: eine Ferndiagnose seiner Milzbeschwerden. Also eine klare Kommunikation zwischen Absender und Empfänger, das was Selfies auch heutzutage irgendwie sind. Keine „neue Krankheit“, sondern weitaus älter als die Fotografie selbst.“

November 2018, AHGZ, Ausgabe 44/2018Link zum Kommentar (nur für Abonnenten)

 

Meinung der Woche

Kommentar zum Artikel „Kauf von Bewertungen kann teuer werden“ (AHGZ, Ausgabe 42/2018):

„… Der Kauf von Bewertungen – seien es jetzt positive für das eigene Hotel oder negative für den Mitbewerber – ist immer ein Teufelskreis. Hotels sollten erst gar nicht damit starten und sich stattdessen lieber auf ehrliches Online Reputation Management konzentrieren. …“

Oktober 2018, AHGZ, Ausgabe 43/2018Link zum Kommentar (nur für Abonnenten)

2015

Visuelles Storytelling

Best Practice – so produzieren Sie emotionale Geschichten in visueller Form:

„… Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Da versteht es sich von selbst, dass sich Destinationen in visueller Form leichter an den Gast bringen lassen, als ein Text dies jemals könnte. …“

November 2015, htr hotel revue, Ausgabe Nr. 45Link zum Artikel

 

Vermarktung über Facebook

Fachartikel für das AMERICAN EXPRESS-Fachmagazin „Blue Wave“:

„… Seit Neuestem bietet Facebook lokalen Unternehmen die Möglichkeit, Werbeanzeigen mit Geo-Targeting zu buchen. Dabei kann die potenzielle Kundschaft, die sich in einem zuvor festgelegten Radius um das Geschäft befindet, angesprochen werden. …“

November 2015, AMERICAN EXPRESS-Fachmagazin „Blue Wave“, Ausgabe Nr. 3/2015Link zum Artikel (Seite 6-7)

 

Abseits der altbekannten Wege

Über Gäste, die plötzlich auf Facebook, WhatsApp & Co. Hotelzimmer buchen:

„… Die steigende Anzahl der Kanäle sorgt für eine sich stetig verlagernde Kommunikation. Darauf sollten sich Hotels einstellen und ihre eigenen Kommunikationswege kontinuierlich den Bedürfnissen der Gäste anpassen. …“

Oktober 2015, Hotel & Technik, Ausgabe Nr. 4/15Link zum Artikel

 

So erzählen Sie Ihre Geschichten in Bildern

Über Content Marketing, Fotoreportagen im Tourismus und visuelles Storytelling:

„… Hotels und Destinationen müssen heute Geschichten erzählen. Damit sie emotionaler werden, am besten durch visuelle Elemente unterstützt. …“

August 2015, Gastrotel, Ausgabe Nr. 4/15Link zum Artikel

 

Social Media – Das müssen Sie wissen

Fachartikel für das AMERICAN EXPRESS-Fachmagazin „Blue Wave“:

„… Relevanter interessanter Content spielt im Web eine große Rolle. …“

August 2015, AMERICAN EXPRESS-Fachmagazin „Blue Wave“, Ausgabe Nr. 2/2015Link zum Artikel (Seite 6-7)

 

Folgen Sie mir auf…

Im Gespräch mit „Hand&Nails“:

„… Egal ob wir nur zwei Minuten oder eine halbe Stunde warten – wir kennen keine Langeweile mehr und greifen sofort zum Smartphone, um uns durch die Nachrichtenströme zu scrollen. Für Unternehmen bedeutet das, wir haben die Chance, unsere Kunden quasi zu jeder Tages- und Nachtzeit zu erreichen. An der Bushaltestelle, im Wartezimmer, zu Hause auf der Couch. Ist das nicht genial? …“

Juni 2015, Hand&Nails, Ausgabe Nr. 6/2015Link zum Artikel

 

Voll vernetzt

Im Gespräch mit „KOSMETIK International“:

„… Egal ob wir nur zwei Minuten oder eine halbe Stunde warten – wir kennen keine Langeweile mehr und greifen sofort zum Smartphone, um uns durch die Nachrichtenströme zu scrollen. Für Unternehmen bedeutet das, wir haben die Chance, unsere Kunden quasi zu jeder Tages- und Nachtzeit zu erreichen. An der Bushaltestelle, im Wartezimmer, zu Hause auf der Couch. Ist das nicht genial? …“

Juni 2015, KOSMETIK International, Ausgabe Nr. 6/2015Link zum Artikel

 

Gäste werben mit Instagram Posts

Selfies erobern das Hotelmarketing:

„… ‚Wenn andere positiv über einen sprechen, ist dies immer besser, als wenn man dies selbst tut. Daher sind auch die von Gästen geteilten Inhalte wertvoller als die eigenen Posts – sei es auf Facebook, Instagram oder wo auch immer‘, sagt Thomas Hendele, Online-Marketing-Berater für Hotels und Restaurants. Zum einen seien Posts von anderen weitaus authentischer als eigene, zum anderen erreichen solche Posts wiederum eine andere Zielgruppe, etwa die Freunde desjenigen, der postet. ‚Nicht zuletzt schwebt in jedem Gäste-Post auch immer eine kleine Empfehlung für das Produkt mit‘, so Hendele. …“

Januar 2015, AHGZ, Ausgabe Nr. 2015/1 vom 03.01.2015Link zum Artikel (nur für Abonnenten)

2014

So wird die tägliche Social Media Arbeit effizient

Letzter Artikel der Serie:

„… Programme wie Hootsuite oder Netvibes helfen dem Hotelier, seine Online Aktivitäten effizient zu steuern. …“

Dezember 2014, Gastrotel, Ausgabe Nr. 6/14Link zum Magazin

 

Die Sache mit den Bewertungen

Vom richtigen Umgang mit Bewertungen und der Wichtigkeit eines professionellen Reputation Managements:

„… Machen Sie mehr aus Ihren Bewertungen. Ein aktiv geführtes Reputationsmanagement beugt negativen Bewertungen vor. …“

Dezember 2014, Superior Hotel, Ausgabe Nr. 4/14Link zum Artikel

 

Lass Dich finden!

Local SEO, Social Web oder Bewertungsmanagement? Tipps, wie man mit Social Media starten sollte:

„… Eine gewisse Affinität muss man schon mitbringen, damit Social Media Marketing erfolgreich wird. …“

Dezember 2014, 24 Stunden Gastlichkeit, Ausgabe Nr. 6/14Link zum Artikel

 

Online Reputation Management – Bewertungen sind wichtig

Viele Gäste buchen heute eher in Hotels, die auf Bewertungen im Internet reagieren. Es wird daher immer wichtiger zu wissen, wie man Bewertungen generieren kann und wie man dann mit ihnen umgehen sollte. Tipps für ein effektives Online Reputation Management:

„… Es gehört heute zum Online Reputation Management eines Hotels dazu, überall die Augen und Ohren offen zu halten. …“

November 2014, Hotel & Technik, Ausgabe Nr. 5/14Link zum Artikel

 

Content, Content, Content

Nur wer relevante Inhalte veröffentlicht, dem schenkt man auch Gehör:

„… Investieren Sie lieber in wenige gute Inhalte, statt die „immergleiche Suppe“ zu kochen. …“

Oktober 2014, Gastrotel, Ausgabe Nr. 5/14Link zum Magazin

 

Bloggen mit WordPress

Was ist WordPress, was kostet es und was sind die Vorteile von WordPress für einen Hotel-Blog:

„… WordPress ist nicht nur eine Software, mit der auch „Anfänger“ recht schnell arbeiten können. Es bietet auch schier unendliche Möglichkeiten zur Anpassung des eigenen Blogs. …“

September 2014, Superior Hotel, Ausgabe Nr. 3/14Link zum Artikel

 

Bewertungen & Monitoring

In der Gastronomie wie auch in der Hotellerie sind Empfehlungen seit jeher das „A und O“:

„… Hoteliers & Gastronomen sollten in den einschlägigen Bewertungsportalen ihr Unternehmensprofil pflegen. Damit haben sie die Möglichkeit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. …“

August 2014, Gastrotel, Ausgabe Nr. 4/14Link zum Magazin

 

Aushängeschild Website

Worauf es wirklich ankommt im Online Marketing:

„… Vor allem anderen im Online Marketing sollte Ihre Website auf dem Prüfstand stehen. …“

Juni 2014, Gastrotel, Ausgabe Nr. 3/14Link zum Magazin

 

Kümmern Sie sich um Google+

Ein Blick auf Google+:

„… Bei der Suche in Google blendet der sog. „Knowledge Graph“ z.B. eine Infokarte mit umfassenden Hotel-Informationen ein. …“

Juni 2014, htr hotel revueLink zum Artikel

 

Es muss nicht immer Facebook sein

Ein Blick auf Google+:

„… Es liegt doch auf der Hand, dass eine Aktivität in einem Netzwerk aus dem Hause Google für das eigene Ranking nur positiv sein kann. …“

Juni 2014, Superior Hotel, Ausgabe Nr. 2/14Link zum Artikel

 

Erstellen von attraktiven Internet-Profilen

Einfache Regeln, um den Überblick über die eigenen Profile zu behalten:

„… Die Unsitte, dass jeder Mitarbeiter neue Profile/Accounts anlegen darf, birgt zu viele Gefahren. Daher sollte jedes Unternehmen über eine Social Media Guideline verfügen, die u.a. regelt, wer für die Pflege der Accounts und das Neuanlegen von Profilen verantwortlich ist. …“

März 2014, Superior Hotel, Ausgabe Nr. 1/14Link zum Artikel

 

Fünf Schritte zur Social-Media-Strategie

Anleitung für Gastronomen – in fünf Schritten zur Social Media Strategie:

„… Gastronomen sollten in den einschlägigen Bewertungsportalen ihr Unternehmensprofil pflegen. …“

Januar 2014, Gastrotel, Ausgabe Nr. 1Link zum Magazin

2013

Weitergesagt – Social Media für Hautpflege-Profis

Im Oktober 2013 referierte ich auf dem idi-Kongress „Institut 2.0“. Ina Oberhoff interviewte mich daraufhin für das Magazin „KOSMETIK International“ zum Thema Social Media:

„… Die eigene Website ist das Herzstück Ihres Online Marketings. Netzwerke, Blogs oder Foren können, wenn man so will, als Adern angesehen werden. …“

Dezember 2013, KOSMETIK International, Seminar-Spezial Social MediaLink zum Artikel

 

Tipps fürs Content Marketing

5 Tipps fürs Content Marketing:

„… Denken Sie an Ihre Gäste. NUR an Ihre Gäste. Sie und die Frage nach Ihren Stärken, Ihrem USP geben die Themen vor. …“

Dezember 2013, gastronomie & hotellerie Ausgabe 12/2013Link zum Artikel

 

So nutzen Sie Social Media für Ihr Hotel

Cover-Story im hotelier TV Programm:

„… Hotels sollten sich um ein professionelles Online Reputation Management bemühen. Die Pflege der Bewertungsprofile, das Überwachen der Bewertungen, das Reagieren auf und das Kommentieren von Bewertungen und nicht zuletzt die stetige Verbesserung der eigenen Qualität gehören heute zur Hauptaufgabe des Hotelmanagements. …“

Dezember 2013, Hotel TV-Programm, Cover-Story „2014 wird das Jahr des Social Media im Hotelmarketing“Link zum Artikel

 

Zelebrieren oder abschotten?

Armin Leberzammer interviewte mich zum Thema „Einsatz von Social Media bei Umbaumaßnahmen“:

„… Erzählen Sie Ihre Umbau-Geschichte, lassen Sie Fans und Follower daran teilhaben, integrieren Sie sie in den Prozess und gewähren Sie einen Blick hinter die Kulissen. …“

November 2013, AHGZ / „der hotelier spezial“ Ausgabe Nr. 2013/47 vom 23.11.2013, Link zum Artikel

 

Wie Hotels Google nutzen

Fachartikel über Hotel-relevante Google Tools:

„… Google ist schon lange nicht mehr nur eine Suchmaschine. Zahlreiche Tools können Hotels bei ihrer täglichen Online-Arbeit unterstützen. …“

November 2013, htr hotel revueLink zum Artikel

 

Google effektiv nutzen

2-seitiger Fachartikel, bei dem es um die Nutzung relevanter Google Tools für die Hotellerie geht:

„… Die Allmacht von Google muss nicht zwingend etwas Schlechtes sein. Sie birgt vielmehr auch Chancen, die Hoteliers effektiv für ihre Arbeit nutzen können. …“

November 2013, Hotel&Technik Ausgabe 05/2013Link zum Artikel

 

Lasst Bilder sprechen

Der Fachartikel gibt Tipps für visuelles Storytelling:

„… Social Media lebt von den kleinen und großen Begebenheiten unseres Alltags. Geschichten zu erzählen, ist so alt wie die Menschheit. Eine Möglichkeit ist das Erzählen von Geschichten in Form von Bildern oder Fotos, kurz: „visuelles Storytelling“. …“

November 2013, gastronomie & hotellerie Ausgabe 11/2013Link zum Artikel

 

Google für Hotels

Fachartikel über die wichtigsten Google Tools mit Fokus auf Gastronomie & Hotellerie:

„… Unternehmen aus Gastronomie & Hotellerie tun gut daran, sich mit den für ihre Branche relevanten Tools auseinander zu setzen und diese gezielt zu nutzen. …“

Oktober 2013, gastronomie & hotellerie Ausgabe 10/2013Link zum Artikel

 

Liken, Sharen, Taggen

White Paper für Customer Alliance:

„… Punkten Sie mit Qualität. Relevante Inhalte ziehen Fans & Follower magisch an. Geben Sie Ihre Inhalte weiter, lassen Sie Ihre Zielgruppe wissen, wo sie relevante Informationen beziehen können. …“

Oktober 2013, Customer AllianceWhite Paper anfordern

 

Der Weg in die Zukunft

Fachartikel über das Netzwerk Google+ und dessen Relevanz für das heutige Hotel Online Marketing:

„… Unternehmen tun gut daran, sich mit Google+ zu beschäftigen. Soziale Signale spielen künftig eine immer größere Rolle für die Suchmaschinenoptimierung. …“

September 2013, gastronomie & hotellerie Ausgabe 9/2013Link zum Artikel

 

Suchmaschine war gestern

Jan-Peter Wulf interviewte mich zum Thema „Das neue Google – und wie Gastronomen es nutzen sollten“:

„… Google ist heute ein Mitbewerber im Markt der Bewertungen und Empfehlungen. …“

September 2013, fizzzLink zum Artikel

 

Profitieren von Image-Sharing

Fachartikel über den Foto-Sharing-Trend und die Möglichkeiten für Hotels:

„… Unternehmen sollten Ihre Gäste auch aktiv dazu auffordern, eigenes Bildmaterial zu erstellen. Welche Fotos sind schon authentischer als die Urlaubsfotos der Gäste? …“

August 2013, htr hotel revueLink zum Artikel

 

Social’n’Search

Fachartikel über die steigende Relevanz der sozialen Suche:

„… Soziale Signale sind immer bedeutender im SEO-Bereich. Die Verschmelzung von Social und Search steht erst am Anfang. …“

August 2013, gastronomie & hotellerie Ausgabe 7-8/2013Link zum Artikel

 

Wie Hotels vom Foto-Sharing-Trend profitieren können

Artikel für das Vereinsjournal der HOFA Vereinigung Tegernsee:

„… Hotels und Gastronomie-Betriebe können von diesem Trend profitieren – wenn Sie dem Content-Typ „Foto“ mehr Bedeutung beimessen und sich um entsprechend hochwertige Inhalte bemühen. …“

Juni 2013, Entrée (Print) 146/13, S. 38

 

Alles mobil oder was?

Fachartikel über die Notwendigkeit einer mobilen Website für Hotels:

„… Nicht mehr lange und Ihre Website-Besucher kommen zu einem Großteil über mobile Geräte. Darauf sollten Sie vorbereitet sein. …“

Mai 2013, htr hotel revueLink zum Artikel

 

Blogger in der Hotellerie

Fachartikel, der sich mit dem Thema „Blogger Relations“ in der Hotellerie beschäftigt:

„… Ein ehrlicher, authentischer Blogartikel ist oft erfolgreicher als eine klassische PR-Meldung. …“

April 2013, gastronomie & hotellerie Ausgabe 4/2013Link zum Artikel

 

Ein Bild sagt mehr als…

Fachartikel, der sich mit dem „Imagesharing“-Trend und dem Nutzen für die Hotellerie beschäftigt:

„… Hochwertige Fotos, Bilder oder Infografiken können mit dem eigenen Logo versehen werden. So wird mit jedem „share“ das Unternehmenslogo weiter verbreitet. …“

März 2013, gastronomie & hotellerie Ausgabe 3/2013Link zum Artikel

 

Wie mobil ist Ihre Website?

Fachartikel, der sich mit dem Trend hin zum mobilen Internet beschäftigt:

„… Es gibt keine allgemein gültige Antwort auf die Frage: Native App, mobile Website oder responsives Webdesign? Doch es gibt eine auf die Frage: Mobil oder nicht? …“

Februar 2013, gastronomie & hotellerie Ausgabe 1-2/2013Link zum Artikel

2012

Bleiben Sie am Ball

Fachartikel, der zum Jahresende noch einmal die wichtigsten Tipps für’s Online Marketing zusammenfasst:

„… Halten Sie Ihre Website aktuell, werden Sie mobil und starten Sie den Dialog. …“

Dezember 2012, gastronomie & hotellerie Ausgabe 12/2012Link zum Artikel

 

Themenfindung leicht gemacht

Fachartikel, der sich der Themenfindung widmet:

„… Um die eigenen Inhalte kontinuierlich zu platzieren und um abwechslungsreich zu bleiben, sollte ein Redaktionsplan erstellt werden. …“

November 2012, gastronomie & hotellerie Ausgabe 11/2012Link zum Artikel

 

Interview: Social Media im Fokus | „Das geht jeden an“

Die Hotel&Technik-Redaktion sprach mit mir über die Möglichkeiten per Social Media als Gastgeber präsent zu sein:

„… Wer auf verschiedenen Portalen präsent ist und Inhalte lanciert hat eine Webpräsenz und wird entsprechend öfter gesichtet. …“

Oktober 2012, Hotel&Technik Ausgabe 05/2012Link zum Artikel

 

Wie Google+ funktioniert

Fachartikel, der das Social Network Google+ vorstellt:

„… Selbst wenn Google+ noch nicht die kritische Masse erreicht hat, so unterstützt ein Engagement dort auf lange Sicht gesehen das Suchmaschinenmarketing eines Hotels. …“

Oktober 2012, gastronomie & hotellerie Ausgabe 10/2012Link zum Artikel

 

Social Media – Effizient managen

Fachartikel, der drei wertvolle Tipps gibt, wie sich Social Networks, Blogs & Co. effizienter managen lassen:

„… Nutzen Sie RSS-Feeds, um über Neuigkeiten aus Ihrer Region, Ihrer Branche, Termine und Ähnliches informiert zu werden. So haben Sie immer „frisches Futter“ für Ihre Social-Media-Kanäle. …“

September 2012, gastronomie & hotellerie Ausgabe 9/2012Link zum Artikel

 

Mit Kritik umgehen

Fachartikel, der anhand der RARE-Methode aufzeigt, wie Unternehmen mit Kritik im Social Web umgehen sollten:

„… Die RARE-Methode, die ich vor einigen Jahren erstmalig bei Kunden anwendete, lässt sich gut in sozialen Netzwerken anwenden. …“

August 2012, gastronomie & hotellerie Ausgabe 7-8/2012Link zum Artikel

 

Einstieg in Social Media leicht gemacht

Der Artikel gibt fünf Tipps für die Catering-Branche:

„… Catering-Unternehmen können mit ein paar einfachen Handgriffen ihr Online-Marketing auf Social Media ausrichten und sich als attraktive und moderne Dienstleister ihren Kunden präsentieren. …“

Juni 2012, CATERING MANAGEMENT, Ausgabe 7-8/12Link zum Artikel

 

Lehrt Google die OTAs das Fürchten?

Fachartikel über die aktuellen Entwicklungen rund um Google Hotel Finder & Google Plus:

„… Google begleitet mit all seinen touristischen Tools den Gast schon heute von der Inspirationsphase bis zur Phase der Reflexion. Für Hotels ergeben sich dadurch zahlreiche Ansatzpunkte in Vertrieb und Marketing. …“

Juni 2012, htr hotel revueLink zum Artikel

 

Hören Sie zu!

Fachartikel, der wertvolle Monitoring Tipps für Hoteliers und Gastronomen gibt:

„… Die einfachste Methode und daher der erste Schritt für Ihr Social Media Monitoring ist das Einrichten eines Google Alerts. Starten Sie mit Ihrem Unternehmensnamen und Sie werden sofort benachrichtigt, falls Ihr Hotel oder Restaurant irgendwo erwähnt wird. …“

Juni 2012, gastronomie & hotellerie Ausgabe 6/2012Link zum Artikel

 

Chefsache Social Media

Teil 1 einer Fachartikel-Serie, in dem es um die Relevanz verschiedener Netzwerke für die Hotellerie und Gastronomie geht:

„… Häufig entscheiden wir „aus dem Bauch heraus“. Und was hilft bei der „Bauchentscheidung“? Emotionen! Wie können wir diese am einfachsten transportieren? Durch multimedialen Content, also Bilder und Videos. …“

Mai 2012, gastronomie & hotellerie Ausgabe 5/2012Link zum Artikel

 

Wundermittel Facebook?

Artikel in der Sonderausgabe „Offensive Tagen 2012“ des Haufe Verlags über den effektiven Einsatz von Social Media in der Tagungshotellerie:

„… ‚Um im Social Web wahrgenommen zu werden, muss man ein bestimmtes Thema besetzen, das einen von anderen unterscheidet.‘ Ein Dialog lebe von Abwechslung und Kontinuität. Ein hilfreiches Tool sei in diesem Zusammenhang ein Redaktionsplan, so Hendele. …“

„Offensive Tagen 2012“, Haufe Verlag, Ausgabe 04/2012Link zum Artikel

 

Catering-Management – Portrait einer Wachstumsbranche in Theorie und Praxis

Als Co-Autor trug ich mit dem Kapitel „Catering & Social Media“ zum Erscheinen der Neuauflage bei.
März 2012, Behr’s VerlagLink zum Buch

 

Hotel Concorde holt auf

Artikel zum AHGZ-Facebook-Ranking, indem ich erläutere, dass es beim Bewerten des eigenen Facebook Erfolgs nicht nur auf die „Fan“-Anzahl ankommt:

„… ‚Die Sprechen-darüber-Funktion ist eine Summe aller Interaktionen der letzten sieben Tage‘, erläutert Thomas Hendele. ‚Jeder Fan, der einen Inhalt der Seite teilt, kommentiert oder ‚gefällt mir‘ klickt, wird dabei gezählt.‘ …“

Februar 2012, AHGZ Ausgabe Nr. 2012/6 vom 04.02.2012Link zum Artikel (nur für Abonnenten)

2011

Social Media – 3 Tipps für Hotels

Artikel für das Vereinsjournal der HOFA Vereinigung Tegernsee:

„… Soziale Netzwerke, Blogs, Sharingplattformen und viele weitere Web 2.0-Tools sind aus dem Online-Marketing der Hotels nicht mehr wegzudenken. Doch egal, welche Social Media Sie nutzen wollen – als Zentrum müssen Sie stets Ihren eigenen Content ansehen. Bevor Sie Social Media integrieren, werfen Sie ein Auge auf Ihre Inhalte. …“

Dezember 2011, Entrée (Print) 143/11, S. 40

 

Guck mal, wer da über Dich spricht

Artikel über die Wichtigkeit von Social Media Monitoring im Tourismus und wie Unternehmen das Thema handhaben:

„… ‚Das ist für jeden Pflicht – auch für Social-Media-Muffel‘, sagt Kommunikationsberater Thomas Hendele. …“

Dezember 2011, FVW (Print) 24/11, S. 80

 

Mit Videos Emotionen wecken

Wie Videos heute das Hotelmarketing unterstützen können und weshalb es nicht immer gleich ein teurer Imagefilm sein muss:

„… ‚Videos wecken Emotionen‘, weiß der Online-Marketing-Berater Thomas Hendele. ‚Und gerade für die Wahl eines Hotels zählen Emotionen mehr als bloße Fakten. Bei Reiseentscheidungen dominiert der Bauch vor dem Kopf.‘ …“

Oktober 2011, AHGZ Ausgabe Nr. 2011/44 vom 29.10.2011Link zum Artikel (nur für Abonnenten)

 

Social Media – Chance oder Risiko im Online-Marketing-Mix für Unternehmen

Interview: Einblick in die praktischen Erfahrungen mit Twitter:

„… ‚Ich gebe Unternehmen einen Rat: Das eigene „Geschäft“ in den Hintergrund stellen. Im Vordergrund steht die Kommunikation mit den Followern. Der Rest kommt dann von alleine.‘ …“

Mai 2011, Social Media Broschüre (Greven Verlag)Download der Broschüre

 

Social Media ist mehr

„Social Media Marketing“ scheint für viele immer noch ein untrennbarer Begriff zu sein. Dass Social Media auch andere Bereiche eines Unternehmens unterstützen kann, zeigt der Fachartikel:

„… Durch die immer stärkere Durchdringung des Internets in allen Bereichen des Alltags erwarten Gäste mehr von Hotels, als nur die reine Informationsbereitstellung auf einer Website. Sie erwarten eine Kommunikation auf allen Kanälen. …“

April 2011, htr hotelrevueLink zum Artikel

2010

Videomarketing lockt Gäste

Videos sind aus den Social Networks nicht mehr wegzudenken. Doch worauf muss der Hotelier achten, wenn er Bewegtbilder für sein Hotelmarketing nutzen möchte?

„… ‚Google honoriert Videos und zeigt neben dem Eintrag ein Vorschaubild. Das ist ein Eyecatcher und kann sich positiv auf die Klickrate auswirken.‘, sagt Thomas Hendele. …“

September 2010, AHGZ Ausgabe Nr. 2010/36 vom 04.09.2010

 

Empfehlungsmarketing 2.0

Print-Sonderausgabe von „marktplatz mittelstand“ zum Thema Empfehlungsmarketing:

„… Langweilen Sie nicht mit „Ich über mich“! Hotel-Blogs im „Hotelprospekt-Format“ interessieren niemanden. Finden Sie Inhalte, die Mehrwert bieten, zusätzliche Informationen. Rezepte Ihres Küchenchefs oder Freizeittipps aus Ihrer Region zum Beispiel. …“

August 2010, „Mittelstand Wissen“Link zum Artikel

 

Wegweiser ins Social Web

Die AHGZ berichtet über Best Practice Beispiele aus Hotellerie & Tourismus:

„… Thomas Hendele, Projektmanager bei der Kölner Sales- und Marketing-Agentur consale, twittert im Auftrag seines Kunden Holiday Inn Express Gütersloh und hält die Community mit Gewinnspielen und Umfragen bei der Stange, etwa zur Lieblings-Biersorte. ‘Das Konzept kommt an’, betont Hendele. ‘Heute lesen dort 900 Menschen mit, was im Holiday Inn passiert.’ […] Einfach drauflos zu bloggen oder zu twittern hat wenig Sinn, wenn die Zielgruppe nicht in den entsprechenden Medien unterwegs ist. Deswegen sollte zunächst geklärt werden, welche Zielgruppen über welche Kanäle angesprochen werden können. ‘Bevor wir loslegen, überlegen wir uns erst eine Geschichte, die wir erzählen wollen’, sagt Thomas Hendele. ‘Dann werden die entsprechenden Profile angelegt und im letzten Schritt auf Wunsch auch betreut.’ Unter www.hotel-newsroom.de bietet seine Firma außerdem eine informative Social-Media-Themenbörse an. …“

Januar 2010, AHGZLink zum Artikel

2009

Hey, schon gehört?

Empfehlungsmarketing in Zeiten des Web 2.0 – Ein Artikel über den richtigen Umgang mit dem Social Web:

„… Thomas Hendele erläutert die erste Grundregel für die Teilnahme am Social Web: ‚Aktiv teilnehmen. Wer nur da ist, um sein Unternehmen zu listen oder sich einen Namen zu sichern und nicht aktiv am sozialen Netzwerk teilnimmt, also kommuniziert, nutzt das Social Web nicht.‘ …“

Oktober 2009, AHGZ Ausgabe Nr. 2009/40 vom 03.10.2009Link zum Artikel

 

Hoteliers nutzen Twitter

Ein Bericht im wichtigsten Branchenmedium über das von mir 2009 konzipierte “Twitter-Ranking der deutschsprachigen Hotellerie”:

„… Die Kurzkommunikation mit dem Gast etabliert sich in der Branche. Das Ranking im Hotel-Newsroom zeigt, welcher Betrieb wieviel twittert. …“

Oktober 2009, AHGZLink zum Artikel (nur für Abonnenten)